MiraDry gegen Schwitzen, Hyperhidrose

Was ist miraDry?

miraDry ist eine neue, nicht-invasive und klinisch erprobte Methode für alle Menschen, die unter übermäßigem Achselschwitzen (axillare Hyperhidrose) und starkem Schweißgeruch leiden. Das Verfahren basiert auf einer Mikrowellen-Technologie. miraDry ist die einzige Thermolyse-Methode, die eine Zulassung der renommierten amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA besitzt und über die Europäische CE-Kennzeichnung verfügt. Diese Zulassung garantiert unseren Patienten eine hochwirksame und zugleich sichere Behandlungsmethode: In klinischen Studien konnten milde Schwellungen und leichte Rötungen der behandelten Region als einzige Nebenwirkungen festgestellt werden. miraDry ist eine hochwirksame Alternative zu den bisherigen Behandlungsmöglichkeiten, weil sie erstmals sofortige und dauerhafte Ergebnisse liefert. Es gibt für Patienten in der Regel keine Ausfallzeiten. Viele Patienten empfinden es außerdem als äußerst positiv, dass die Geruchsdrüsen verschwinden sowie sich gleichzeitig die Behaarung unter den Achseln reduziert  .

Wie funktioniert miraDry?

Schweißdrüsen werden mittels präzise gesteuerte Mikrowellen (elektromagnetischer Energie)bestrahlt. Die so entstehende Hitze von ca. 60°C wird durch ein Kühlsystem direkt auf jene Schicht der Haut gelenkt, in der die Schweißdrüsen sitzen. Nach ein paar Sekunden sterben die Schweißdrüsen samt ihrer Versorgungsnerven ab. Da sich einmal zerstörte Schweißdrüsen nicht wieder regenerieren, sind die Ergebnisse von miraDry bleibend.

Braucht man Schweißdrüsen unter der Achsel?

Nein, man benötigt diese nicht wirklich. Der menschliche Körper besitzt mehr als vier Millionen Schweißdrüsen. Nur etwa 2% davon befinden sich unter den Achseln. Werden diese beseitigt, hat das keinen Einfluss auf die Fähigkeit des Körpers, sich selbst zu kühlen.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die meisten Patienten empfinden wenig oder keinen Schmerz. Grund dafür ist, dass das zu behandelnde Hautareal vorher lokal betäubt wird. Auf einer Skala von 1 (= kein Schmerz) bis 10 (= starker Schmerz) bewerten die Patienten miraDry mit einer Durchschnittsnote von 2.

Worin unterscheidet miraDry sich von anderen Therapieoptionen?

Bislang gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder wurden die Schweißdrüsen mit Botox nur vorrübergehend ausgeschaltet oder im Rahmen eines chirurgischen Eingriffs und den damit verbundenen Risiken entfernt. miraDry bietet nun erstmals eine nicht-operative und dauerhafte Lösung für Hyperhidrose Patienten. In vielen klinischen Studien wurde gezeigt, dass miraDry die Schweißproduktion signifikant und nachhaltig reduziert und damit die Lebensqualität der Patienten ganz enorm verbessert.

Wie läuft eine miraDry Behandlung ab?

Das miraDry-Verfahren wird ambulant in unserem Institut durchgeführt. Die Behandlung dauert in der Regel eine Stunde. Vor der Behandlung wird der zu behandelnde Achselbereich markiert und mit einem lokalen Anästhetikum betäubt. Nun wird das Handstück nach einem definierten Protokoll abschnittweise über den markierten Bereich geführt. Dabei wird die Haut angesaugt, die Energie abgegeben und anschließend 20 Sekunden lang gekühlt. Es gibt keine chirurgischen Einschnitte. Nach der Behandlung kühlen wir Ihre Achseln mit Kühlpacks.

Welche Ergebnisse darf man als Patient erwarten?

Sie spüren sofort nach der Behandlung eine deutliche Schweißreduktion. Da die Schweißdrüsen in den Achseln dauerhaft zerstört wurden, sind die Ergebnisse von Dauer. Eine neue Studie belegt, dass miraDry das Schwitzen um durchschnittlich 82% reduziert. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Mehr als 30% der Patienten verlieren die Behaarung unter den Achseln. Außerdem verschwindet der unangenehme Achselgeruch, da die Geruchsdrüsen ebenfalls zerstört werden. Da jeder Patient einzigartig ist, können die Ergebnisse wie bei jedem medizinischen Eingriff variieren.

Wie lange ist die Ausfallszeit?

Die meisten Patienten können sofort nach der Behandlung wieder arbeiten gehen. In der Regel gibt es gar keine Ausfallzeit. Wir empfehlen unseren Patienten ihre sportlichen Aktivitäten erst nach 3-4 Tagen wieder aufzunehmen.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Die Haut selbst kann nach der Behandlung Rötungen und Schwellungen aufweisen, die jedoch innerhalb von wenigen Tagen abklingen.

Wer eignet sich für miraDry?

  • Patienten die unter ihrem Achselschweiß leiden
  • Patienten, die über große Schweißflecken auf der Kleidung unglücklich sind
  • Patienten, die mehrmals täglich ein starkes Antitranspirant-Deo verwenden müssen
  • Patienten, die Achselschweißausbrüche haben, die ihnen unangenehm sind
  • Patienten, die unter unangenehmen Schweißgeruch kurz nach dem Duschen leiden

Für Patienten mit Herzschrittmachern und anderen elektronischen Implantaten, die eine zusätzliche Sauerstoffversorgung benötigen oder die eine Unverträglichkeit gegen die Betäubungsmittel Lidocain und Epinephrin haben, ist das Verfahren nicht geeignet.

In welchen Körperregionen ist miraDry einsetzbar?

Die miraDry-Therapie ist nur für die Achseln geeignet. Sie kann leider nicht zur Behandlung anderer Körperpartien wie Füße und Hände oder bei einer allgemeinen Hyperhidrosis eingesetzt werden.

Ist die Wirksamkeit von miraDry wissenschaftlich bewiesen?

Ja. miraDry nutzt die einzige nicht-invasive Technologie, die von der U.S. Food and Drug Administration im Jahr 2011 zugelassen wurde und die im Jänner 2014 die Europäische CE-Kennzeichnung erhielt. Miramar Labs Inc. gilt als Pionier auf dem Gebiet der Thermolyse-Behandlung von Hyperhidrose und brachte miraDry erst nach über 5 Jahren Forschung und Entwicklung auf den amerikanischen Markt. In einer von führenden Dermatologen der USA geleiteten umfassenden klinischen Langzeit-Studie konnte nachgewiesen werden, dass das miraDry-Verfahren die Schweißproduktion nachweislich reduziert und bleibende Resultate erzielt. Außerdem empfehlen die International Hyperhidrosis Society und das Deutsche Hyperhidrosezentrum DHHZ miraDry zur Behandlung der primären axillären Hyperhidrose bei Erwachsenen ab 18 Jahren. Das revolutionäre Thermolyse-Verfahren wurde bereits über 30.000 Mal in den USA sowie im asiatisch-pazifischen Raum, in Kanada und in Mexiko erfolgreich durchgeführt.

Beratungsgespräch vereinbaren

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema MiraDry und Schwitzen beantworten zu können, bieten wir rasche Beratungstermine in der Regel innerhalb von einer Woche.

Vereinbaren Sie einfach Ihren Termin unter +43 1 358 28 96 oder über unser Kontaktformular.